1602 Sommerinterview /Kommentar vom 29.08.2016

„ Ich bin auch deren Bundeskanzlerin.“

 

Mit diesen Worten nahm Kanzlerin Merkel Bezug auf die „Deutsch-Türken“ in unserem Land.

Zu hören am 28.08.2016 in den tagesthemen gegen 23.17 Uhr

 

Gleichzeitig fordert Sie mehr Engagement und Loyalität dieser Mitbürger.

„ Auch“ deren Bundeskanzlerin?

 

Warum „auch“? Gibt es für diese Mitbürger andere Zuständigkeiten?

Ist nicht zu erwarten, dass es für diese Mitbürger, bei uns geboren, aufgewachsen, in Schul- und Ausbildung oder Beruf stehend und (scheinbar) integriert, es selbstverständlich sein sollte, ihr Engagement und die Loyalität dem Land und seinen Mitbürgern gegenüber zu zollen, in welchem sie leben und das sie aufgenommen hat?

 

Haben wir es hier doch mit einer Parallelkultur zu tun?

 

Kann es sein, dass sich die Mehrheit der hier lebenden Türken und „Deutsch-Türken“ als bekennende Erdogan-Anhänger nicht einem durch Merkel vertretenen Deutschland verpflichtet sehen und stattdessen die türkische Staatspolitik für sie in ihrem Denken und Handeln bestimmend ist?

 

Hat Merkel dies vielleicht erkannt? Dann wäre dieses „ Auch“ auch als Hinweis zu sehen, dass die Integration trotz aller Mühen auch in der dritten Generation noch nicht stattgefunden hat.

 

Und noch eines Frau Merkel: Sie ließen die K-Frage offen.

 

Zu wünschen wäre, dass Sie abgewählt würden. Nicht wieder anzutreten und sich aus der Verantwortung zu stehlen – das wäre zu billig.

 

Aus „ Wir schaffen das“  somit ein „ Ihr macht das schon“ zu machen und sich im Ruhestand zu sonnen wirft kein gutes Bild auf die „ Flüchtlingskanzlerin“, und dürfte wohl auch in den Geschichtsschreibungen ihren entsprechenden Nachgang finden.

 

In den Sinn kommt hier eine alte, sehr bekannte Redensart: „ Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“.

 

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Merz

Alternative für Deutschland

stellv. Schriftführer Landesverband Bayern

 1.stellv. Kreisvorsitzender Kreisverband Augsburg-Land

Sie haben kein Vertrauen mehr in die Politik der Alt-Parteien?
Dann unterstützen Sie uns!

Werden Sie Mitglied, Förderer oder Spender!   AfD-Augsburg-Land

Konto:        Augusta-Bank eG Raifeisenbank-Volksbank

                   IBAN: DE16 7209 0000 0001 2616 57
                   BIC: GENODEF1AUB